CeBIT 2017: Heidelberg Mobil vierfach vertreten

Heidelberg, 21.02.2017 – Bald ist es wieder so weit: Am 20. März öffnet in Hannover die CeBIT ihre Pforten. An insgesamt fünf Tagen präsentiert die Weltleitmesse für digitales Business über 200.000 internationalen Teilnehmern innovative Technologien und Top-Trends – dieses Jahr aus den Bereichen Artificial Intelligence, Internet of Things, Virtual Reality, Cyber Security, Drohnen und 5G.

Das IT-Unternehmen aus dem Mathematikon liefert die App zur Messe, präsentiert auf zwei Ständen innovative Lösungen und referiert zu "Location Analytics"

Die Heidelberg Mobil International GmbH macht in Sachen CeBIT 2017 gleich mehrfach von sich reden. Zum einen stammt die offizielle App zum Mega-Event – wie schon in den vergangenen sieben Jahren – von der im Neuenheimer Mathematikon angesiedelten Softwareschmiede. In Verbindung mit der CeBIT-Website liefert die App maßgeschneiderte Informationen und Services zur individuellen Messeplanung und dank integrierter Deep MapTM Technologie sogar Navigation auf dem weitläufigen Messegelände.

Wie viel weiter der Unternehmensslogan „Wir geben Orientierung“ greift, zeigt sich an den beiden Ständen, auf denen sich Heidelberg Mobil präsentiert. Gemeinsam mit den Branchenriesen IBM und Cisco stellen die Heidelberger Geo-IT-Experten zwei innovative Showcases aus dem Bereich Retail und Kundenberatung vor. Der Clou: Kognitive Systeme werden mithilfe der hauseigenen Kartentechnologie so um räumliche Informationen ergänzt, dass der Kunde per App direkt zu den Produkten geführt wird, die seinen individuellen Interessen entsprechen.

Geballte Geokompetenz aus der Metropolregion erwartet Messebesucher im Smart City Forum: Hier beleuchtet Heidelberg Mobil gemeinsam mit dem benachbarten Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT) die vielfältigen Möglichkeiten, die „Smart Geo Services for Smart Cities“ zu bieten haben. Schließlich spielen Geoinformationen, die über Sensoren, Social Media oder Crowdsourcing gewonnen wurden, für die Entwicklung nachhaltiger Stadtkonzepte eine immense Rolle.

Wie solche großen Datenmengen im Veranstaltungsbereich analysiert, visualisiert und nutzbar gemacht werden können, veranschaulicht Dr. Carsten Günther, Geschäftsführer von Heidelberg Mobil, am 22.03. von 11:30 - 11:50 Uhr mit seinem Vortrag „Location Analytics - Big Data Analysen im Messeumfeld“ (Convention Center, Saal 13/14): „Wir freuen uns, auch dieses Jahr mit verschiedenen Lösungsansätzen zur CeBIT beizutragen, und sind schon jetzt gespannt auf neue Impulse und Kontakte.“

Verwandte Artikel