Datenschutz

Öffentliches Verfahrensverzeichnis für Jedermann gemäß § 4e BDSG

Das BDSG schreibt im § 4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die

folgenden Angaben entsprechend § 4e BDSG verfügbar zu machen hat:

1.Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

Heidelberg Mobil International GmbH

Berliner Straße 41

D-69120 Heidelberg

2. Geschäftsleitung

Managing Director (Geschäftsführer)

Dr. Carsten Günther, Dr. Matthias Jöst

Registergericht

HRB 701994, Amtsgericht Mannheim

Umsatzsteuer- Identifikationsnummer (USt- IdNr.)

DE253689868

3. Leitung System Administration

Christian Zimmermann

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder –nutzung

Gegenstand des Unternehmens ist die Konzeption und Entwicklung von mobilen und Cloud-basierten Softwarelösungen für die Kunden aus der MICE-Branche (Meetings, Incentives, Conference, Events) sowie auch Kunden aus der Industrie, dem Versicherungs- und Finanzsektor. Durchführung der Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten für eigene Zwecke sowie im Auftrag von Auftraggebern gemäß den bestehenden Vertragsvereinbarungen.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen sowie Daten und Datenkategorien

Zu folgenden Personengruppen werden personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, sofern diese zur Erfüllung des unter 4. genannten Zweckes erforderlich sind:

  1. Kundendaten / Interessentendaten (wie Adressdaten, Vertragsdaten,Angebotsdaten)
  2. Personaldaten zur Verwaltung von Mitarbeitern, Praktikanten/Studenten und externen Mitarbeitern
  3. Bewerberdaten
  4. Daten von Lieferanten (wie Adressdaten, Vertragsdaten, Funktionsdaten)
  5. Daten von Kooperations und Vertriebspartnern (wie Adressdaten, Vertragsdaten)

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten

Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten Externe Stellen Dienstleister (§11 BDSG), die zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung eingeschaltet werden weitere externe Stellen, soweit dies zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses notwendig ist Interne Verarbeitung (Personen / Abteilungen), soweit diese Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden

7. Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Übermittlung an Drittstaaten ist derzeit nicht geplant.

8. Regelfristen für die Löschung der Daten

Nach Ablauf der jeweiligen geltenden gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.